22
Aug
2012

KuschelRock 26 – Die schönsten Coversongs

kuschelrock_placeholder

Liebe KuschelRock-Freunde,

heute möchten wir euch die Auflösung der gesuchten Original Kuschellieder vom Montag präsentieren. Viele Interpreten wurden bereits erraten, aber hier noch einmal eine kleine Zusammenfassung für Euch.

Joe Cockers Cover von “Don’t Let the Sun Go Down on Me” wurde ursprünglich von Elton John im Jahre 1974 aufgenommen. Der Kuschelsong „Love Don’t Live Here Anymore“, gesungen von Seal, wurde im Jahre 1978 ursprünglich von Rose Royce gesungen und wurde später ein Welthit von Madonna.

 

George Michaels „Roxanne“ erschien in Originalfassung im Frühling 1978 von der englischen New-Wave Band The Police. Ein weiterer Titel, bei dem wir den ursprünglichen Interpreten von Euch wissen wollten, war „What A Wonderful World“, gecovert von Katie Melua und Eva Cassidy. Das Original stammt von Louis Armstrong und gewann jüngst wieder an Bekanntheit zusammen in einem Medley mit „Somewhere Over The Rainbow“ und die gefühlvolle Ukulelen-Interpretation des bereits 1997 verstorbenen Israel „IZ“ Kamakawiwo?ole.

“Dance With My Father”, gesungen von Celine Dion, stammt von Luther Vandross. Er sang das Lied live für seinen damals gerade verstorbenen Vater mit dem er so gern „noch einmal tanzen“ wollte. Das Lied rührte Millionen US-Amerikaner und  ging  – ohne dass jemand es darauf angelegt hätte –  auf die Nr. 1 der US-Charts.

Michael Jacksons „Smile“ war schon im Jahre 1954 in den Charts vertreten. Der Song stammt ursprünglich von Charlie Chaplin (ja, der Stummfilmstar) wurde später noch von Nat King Cole und vielen große Jazzstars gesungen. Die letzten gesuchten Interpreten von Xavier Naidoos “Don’t Give Up” waren Peter Gabriel and Kate Bush.

Nachdem wir euch bereits einen Teil der Songs offenbart haben, freuen wir uns Euch am kommenden Freitag das komplette Tracklisting der KuschelRock 26 mit allen 57 Schmusesongs zu präsentieren.